| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Termine Radtouren
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Presseinformation
Radwegpaten
Fotogalerie
Radwege Ni & Lk
Weser- / Allerfähren
ePostkarten
Fahrrad - Links

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Presseinformation

Webmitteilung vom 20. Februar 2018

 

ADFC für saubere Luft

In mehr als 70 deutschen Städten ist die Luftqualität so schlecht, dass die Gesundheit der Bevölkerung massiv beeinträchtigt wird. Es drohen nicht nur Fahrverbote, sondern auch Klagen seitens der EU. Hauptursache der verkehrsbedingten Stickstoffdioxid-Belastungen in den Städten sind Fahrten mit Diesel-Kraftfahrzeugen. Um Klagen oder Fahrverbote zu vermeiden, ist es notwendig, unnötige Kfz-Fahrten zu verhindern und zu verlagern.

Am 22. Februar 2018 wird das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ein richtungweisendes Grundsatzurteil über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten fällen. Der ADFC fordert in diesem Zusammenhang Städte, Länder und die Bundesregierung dazu auf, endlich entscheidende Schritte zur Luftreinhaltung zu gehen: Radverkehr ist DIE Lösung für Lebensqualität! Wer Fahrverbote vermeiden will, muss den Radverkehr energisch voranbringen.

Dafür demonstriert der ADFC am 22. Februar vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Ihr könnt gerne bei der angemeldeten Demo mitmachen und unsere Botschaft in die Öffentlichkeit tragen: www.facebook.com/events/2052952734938598/

Für Städte, die von Fahrverboten betroffen oder deren Stickoxid-Werte bedenklich hoch sind, hat der ADFC einen Maßnahmenkatalog sowie viele Fakten und Anregungen zusammengestellt und benennt entsprechende Förderprogramme. Die Die Unterlagen lassen sich auf www.adfc.de/17004 herunterladen.

Im Nachgang des Urteils werden auch Bürgermeister*innen der betroffenen Kommunen angeschrieben, um sie zu mehr Aktivität im Bereich Radverkehr aufzufordern und um die Kontaktaufnahme durch den lokalen ADFC anzukündigen.

Kontakt Arbeitshilfe:
Saskia Ellenbeck
Saskia.ellenbeck@adfc.de

 

Zur Verdeutlichung:

Dem ADFC geht es natürlich darum, dass der Fahrradverkehr seinen Stellenwert beim Indivitualverkehr bekommt. Den gibt es natürlich nicht zum Null-Tarif. Es sind viele Maßnahmen in den Städten notwendig, um den Fahrradverkehr attraktiver zu machen. ... Bessere Fahrradwege, mehr Sicherheit auf den Fahrbahnen ... mehr Grünphasen für Radfahrer, ... Vorfahrberechtigung von Radfahrern auf Fahrradwegen an wichtigen innerörtlichen Fahrradrouten ...

 


 

© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum