| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Termine Radtouren
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Presseinformation
Radwegpaten
Fotogalerie
Weser- / Allerfähren
Fahrradnavigation
Fahrrad - Links
Fördermitglieder

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Presseinformation

Webmitteilung vom 08. Dezember 2020,

ADFC schlägt weitere Grüne Pfeile an Ampelanlagen vor

Nach Rücksprache mit der Stadt Nienburg, Sachgebiet Verkehr, hat der ADFC weitere Vorschläge für mögliche Grüne Pfeile für Radfahrer an Lichtsignalanlagen übermittelt. „Wir wollen damit den Fahrradverkehr ein klein wenig attraktiver machen“, so Berthold Vahlsing vom örtlichen Fachverband. An vielen Kreuzungen könne der Radfahrer als Verkehrsteilnehmer dann regelkonform abbiegen. Der Komfort für das Rad nähme zu.

„ Wir freuen uns über die grundsätzliche Bereitschaft der Stadtverwaltung, für den Fahrradverkehr etwas zu tun“, so der Sprecher. An Kreuzungen mit grünem Pfeil für Radfahrer an Lichtsignalanlagen darf der Radfahrer nach kurzem Anhalten bei Ampelrot abbiegen. Querende Fußgänger und der Kraftfahrzeugverkehr sind natürlich zu beachten, „insbesondere … der freigegebenen Verkehrsrichtungen“, so die Straßenverkehrsordnung (StVO) § 37. „Auch kleine Annehmlichkeiten können zum Radfahren motivieren“, meint Vahlsing. „Gerade eine Kleinstadt wie Nienburg mit kurzen Entfernungen zu den einzelnen Ortsteilen bietet sich für einen höheren Fahrradverkehrsanteil an.“

„Die bereits installierten grünen Pfeile für Radfahrer an der Lohmeyerkreuzung, Kreuzung Ziegelkampstraße/Hannoversche Straße, werden inzwischen angenommen“, schreibt der Fahrradverband. Damit würde die regelwidrige Benutzung des Fußweges zunehmend vermieden, ebenso wie die damit verbunden Konflikte.

Der ADFC empfiehlt die Einrichtung des Grünpfeils für Radfahrer zunächst an folgenden Kreuzungen:
1. Lange Straße, Richtung Hafenstraße (Ri. Goetheplatz)
2. Hafenstraße, Richtung Verdener Straße
3. Berliner Ring (Richtung Norden) Richtung Ziegelkampstraße (Ri. Krankenhaus)
4. Ziegelkampstraße (vom Krankenhaus kommend) Richtung Berliner Ring (Ri. Bahnhof)
5. Von Philipsbornstraße stadtauswärts, Richtung Nordertorstriftweg
6. Marienstraße (vom Goetheplatz kommend) Richtung Friedrichstraße und umgekehrt Marienstraße (Richtung Goetheplatz) Richtung Friedrichstraße
7. Marienstraße (vom Goetheplatz kommend) Richtung Nordertorstriftweg (stadteinwärts)

Nicht alle Ampelkreuzung lassen sich mit dem Grünpfeil für den Radverkehr verbessern. Die StVO setzt hier sinnvollerweise enge Grenzen. Der ADFC nimmt gern weitere Vorschläge entgegen und prüft mögliche Optionen. Die Empfehlungen werden dann an die zuständigen Behörden übermittelt.

Zum Foto
Ralf Schwittling (rechts) und Berthold Vahlsing diskutieren eine mögliche Grünpfeilbeschilderung am Berliner Ring, Ecke Ziegelkampstraße.

Wir haben in der Anlagedatei den Antrag mit Fotos von den genannten Abschnitten hinterlegt. (PDF, 1,1 MB).


Vorschlag Berliner Ring, Grünpfeil in Richtung Ziegelkampstraße

 

 
Zum Reglement nach $37 StVO:
 
An Kreuzungen mit grünem Pfeil für Radfahrer an Lichtsignalanlagen darf der Radfahrer nach kurzem Anhalten bei Ampelrot abbiegen. Querende Fußgänger sind natürlich zu beachten.

 

Die Einrichtung des Grünen Pfeils ist an bestimmte örtliche Gegebenheiten gebunden. U.a. muss ein straßenbegleitender Radweg oder ein Radfahrstreifen vorhanden sein.

 

 

© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum